Mit diesen 5 Tipps zum perfekten online Bewerbungsgespräch

Mit diesen 5 Tipps zum perfekten online Bewerbungsgespräch

Besondere Zeiten verlangen besondere Maßnahmen: Die aktuelle Krisenlage führt dazu, dass viele Unternehmen ihre Prozesse gezwungenermaßen verändern. Hierzu gehört auch der Bewerbungsprozess. Aus Sicherheitsgründen sind Bewerbungsgespräche nur per Video- oder Telefoninterview möglich. Wie Du Dich darauf am Besten vorbereitest und was Du bei einem online Bewerbungsgespräch beachten solltest, möchten wir Dir heute vorstellen.

Bewerbungsgespräch am Telefon

Telefoninterviews sind eine schnelle und effektive Möglichkeit, um die Sympathie auf beiden Seiten auszutesten und die wichtigsten Fragen/Antworten zu klären. Meistens werden Telefoninterviews gewählt, wenn mehrere Bewerber für die ausgeschriebene Stellenausschreibung in Frage kommen. Da der Aufwand für ein Videointerview schon etwas höher ist, nutzen viele Personaler das Telefoninterview, um eine Vorauswahl zu treffen. Es kann also durchaus sein, sofern du überzeugen konntest, dass Du Dich in den kommenden Tagen nochmal via Videocall beweisen kannst.

Vor- und Nachteile

+ Geringer Aufwand für beide Seiten: Du hast keinen Fahrtweg, kannst das Telefoninterview an jedem beliebigen, ruhigen Ort durchführen und es ist egal, ob Du dabei eine Jogginghose trägst oder eben nicht.

+ Beim Telefoninterview liegt der besondere Fokus auf Deinen Fertigkeiten sowie der Sympathie.

+ Dadurch, dass nervöse Mimik und Gestik von Deinem Gesprächspartner nicht wahrgenommen werden, kann entspannend wirken und nimmt dem Ganzen etwas den förmlichen Rahmen.

+ Du kannst Deine Vorbereitung vor Dir auslegen und hast so gute Chancen, weniger nachdenken zu müssen. Voraussetzung: Eine gute Vorbereitung!

Wer besonders durch ein selbstbewusstes Auftreten und eine positive Körpersprache überzeugt, kann diese Fähigkeit beim Telefoninterview nicht einsetzen und muss mehr durch Worte überzeugen.

Dadurch, dass der/die Personaler anhand der Stimme und Aussagen bewertet, ist es nochmal schwerer, mit dem persönlichen Auftritt zu überzeugen und im Gedächtnis zu bleiben.

Wie Du Dich am besten vorbereitest

Ähnlich wie bei jedem anderen Vorstellungsgespräch, solltest Du Dich auf jeden Fall ausreichend auf Dein Telefoninterview vorbereiten. Hierzu gehört, dass Du Dir das Unternehmen genau ansiehst und Dich auf mögliche Fragen einstellst. Deine Stärken und Schwächen solltest Du immer parat haben sowie Antworten auf die Frage, warum ausgerechnet Du der passende Kandidat für die Stelle bist. Trotz der Tatsache, dass Dich die Gegenseite nicht sehen kann, empfehlen wir Dir, Dich zurecht zu machen. Wenn Du zu entspannt an die Sache herangehst, könnte das schnell so wirken, als ob es dir egal ist.

Sollte Dir der Name deines Gesprächspartners bekannt sein, solltest Du Dich auf jeden Fall etwas über die Person schlau machen. So kannst Du besser einschätzen, mit wem Du es zu tun hast.

Wichtig ist ebenfalls, dass Du genug Zeit für das Gespräch einplanst und nicht in Konflikt mit einem anderen Termin kommst. Selbstverständlich sollte Deine Umgebung ruhig sein – Hintergrundgeräusche wirken schnell unprofessionell.

Tipp: Am besten ist es, wenn Du das Telefonat zum Beispiel mit einem Headset durchführst. So hast Du die Hände frei und es besteht keine Gefahr, dass du verkrampfst. Auch ein Telefoninterview kann sich in die Länge ziehen – da wird das Halten des Handys ganz schnell zur Herausforderung.

Bewerbungsgespräch per Videointerview

Auch das Bewerbungsgespräch via Videocall hat im Vergleich zum klassischen Vorstellungsgespräch einige Vor- aber auch Nachteile. Im Gegensatz zum Telefoninterview, kommt dieses jedoch noch am nächsten an die altbewehrte Bewerbungssituation heran.

Vor und Nachteile

+ Geringer Aufwand für beide Seiten: Du hast keinen Fahrtweg, kannst das Videointerview an jedem beliebigen, ruhigen Ort durchführen.

+ Beim Videointerview hast Du zusätzlich die Chance, Dich in all Deinen Fassetten zu präsentieren. Mimik und Gestik kannst Du so zu Deinen Gunsten einsetzen.

+ Du kannst Deine Unterlagen während des Gesprächs offenhalten und bist so besser auf verschiedene Fragen vorbereitet (Voraussetzung: Gute Vorbereitung)

+ Die gewohnte heimische Atmosphäre verleiht oftmals zu mehr Selbstbewusstsein. Du solltest dennoch darauf achten, nicht zu überheblich zu wirken.

Du musst selbst für eine ruhige Atmosphäre sorgen und bist dafür verantwortlich, dass die Technik reibungslos verläuft.

Die heimische Atmosphäre kann schnell zu einer nachlässigen beziehungsweise legeren Haltung führen.

Wie Du Dich am besten vorbereitest

Deine Vorbereitung sollte genau so ausführlich sein, wie Du es bei einem „normalen“ Bewerbungsgespräch vornehmen würdest. Bereite Deine Qualifikationen vor, kenne die einzelnen Schritte Deines Lebenslaufs und bereite Dich auf mögliche kommende Fragen vor. Zudem kann es immer hilfreich sein, online in Bewerberportalen nach möglichen Informationen/ Bewertungen von Mitarbeitern zu suchen. So erhältst Du einen tieferen Einblick in das Unternehmen und kannst Dich besser auf das Szenario vorbereiten.

Ein weiterer wichtiger Punkt bei einem Video-Bewerbungsgespräch ist das Equipment. Du solltest hier auf eine gute Kamera- sowie Audioqualität setzen. Eine intakte und ausreichend starke Internetverbindung ist ebenfalls essentiell. Bevor Du Dein Videointerview startest, kannst Du alle Funktionen in einem Testgespräch mit Freunden und/oder Familie testen.

Neben den technischen Funktionen spielt auch die Belichtung eine wichtige Rolle. Du solltest darauf achten, dass die Lichtquelle nicht von hinten kommt. Somit wärst Du beim Videocall nämlich nur al Schatten zu erkennen. Am besten wählst Du eine Lichtquelle, die von vorne oder leicht schräg von vorne kommt.

Dresscode

Deine Kleiderwahl spielt beim Videobewerbungsgespräch eine deutlich größere Rolle, als beim Telefoninterview. Da sich beide Parteien hierbei sehen können, solltest Du ein angemessenes Outfit wählen. Deine Wahl solltest Du auf die Charakteristika des Unternehmens abstimmen. Ist es ein modernes Unternehmen mit Du-Kultur? Dann ist ein legeres Business-Outfit angemessen. Bei klassischen Unternehmen solltest Du, auch wenn es Dir alleine vor der Kamera komisch vorkommt, trotzdem nicht auf Hemd und Krawatte (eventuell auch Sakko) verzichten.  

Egal welche Form des online Bewerbungsgespräch auf Dich zu kommt, mit diesen Tipps bist Du gut vorbereitet! Wichtig bei jedem Vorstellungsgespräch: Halt Dir Deine Ziele vor Augen: Mit welchem Ergebnis möchtest Du aus dem Gespräch gehen? Was sind die Fragen, auf die Du gerne eine Antwort hättest? Mit dem Blick auf Deine Erwartungen stellst Du sicher, dass Deine Motivation auf voller Höhe ist und Du zwischendrin nicht den Faden verlierst.

No Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.