Warum Du einen Mentor brauchst – und wie du ihn findest

Warum Du einen Mentor brauchst – und wie du ihn findest

Unabhängig davon wo Du auf Deiner Karriereleiter stehst, einen Mentor zu haben ist immer vom Vorteil. Eine Person die Dich in die richtige Richtung lenkt, Dir weise Ratschläge gibt und Dich stets motiviert. Denn so holst Du das Beste aus Dir raus.

Du bist auf Jobsuche oder hast Deinen Traumjob bereits gefunden? Einen Mentor zusätzlich an Deiner Seite zu haben ist immer gut. Denn es ist ganz einfach: wenn Du eine Führungsposition einnehmen möchtest, dann solltest Du von einer Führungspersönlichkeit lernen. Du kannst Dir Deinen Mentor wie Dein erfahrenes Gegenstück für Deinen Erfolg vorstellen. Der Harvey Specter für Mike Ross aus Suits oder Mr. Miyagi für Daniel LaRusso aus Karate Kid- Talente, die von noch größeren und erfahrenen Talenten gefördert wurden. Eine Person, die reichlich Erfahrungen mitbringt, ein gutes Verständnis für ihr Gebiet hat und viele Chancen bereithält.

Auch wenn Du der Meinung bist, vieles oder sogar alles über Dein Gebiet zu wissen, gibt es einige Dinge, auf die Du nicht vorbereitet sein kannst. Welche Gründe für einen Mentor sprechen zeigen wir Dir hier.

Er gibt Dir einen guten Überblick

Laut Duden ist ein Mentor ein Fürsprecher, Förderer oder erfahrener Berater.   Gerade wenn Du Dein Studium frisch absolviert hast oder erst seit wenigen Jahren berufstätig bist, kann Dir ein erfahrener Berater weiterhelfen. Während Du in Deiner Ausbildung gelernt hast Dir Wissen anzueignen, wird in der Berufswelt von Dir verlangt dieses anzuwenden. Das kann gerade zu Beginn sehr überwältigend sein. Ein Mentor kann Dir hier einen guten Überblick über die Branche, deine Position und den Arbeitsmarkt verschaffen. Er kann Dir sagen worauf Du gerade am Anfang achten solltest, welche Chancen Du wahrnehmen kannst und welche Du vorerst meiden solltest. Dadurch siehst Du das größere Bild hinter Deinen Zielen und kannst die nächsten Schritte besser definieren. Mit seinem Überblick über die Gesamtsituation reicht Dir Dein Mentor eine Karte zum Erfolg, den Weg musst Du dennoch selber gehen.

Er vermittelt Dir Wissen

Eines der wichtigsten Gründe für einen Mentor ist das Wissen, das er besitzt. Dabei spielt es keine Rolle in welchem Gebiet dieses Wissen fundiert ist. Jede Information, die Du vorher nicht besaßt hilft Dir weiter. Außerdem kann ein erfahrener Mensch Dir Wissen weitergeben, welches Du in keinem Buch findest. Geheime Praxistipps und „street smart“ Skills sind Wissen, welches Du direkt anwenden kannst und Dich weiterbringen. Aber auch elementare Dinge, wie ein Business Plan oder die Erstellung einer Kampagne, kann Dir einfacher von jemanden erklärt werden, der dies bereits erfolgreich umgesetzt hat.

Er teilt mit Dir seine Lebenserfahrungen

Ein weiterer bedeutender Punkt, der für eine zwischenmenschliche Beziehung spricht, in der man gefordert und gefördert wird, sind die Erfahrungen, die geteilt werden. Man kann vieles lernen, aber am meisten von Erfahrungen. Auch wenn es nicht die eigenen Erfahrungen sind, kann man die Key Lessons mitnehmen und potenzielle Fehlschritte eliminieren. Selbst vom Umgang mit Niederlagen kann man vieles lernen und sich bereits im Vorhinein vorbereiten. So kannst Du direkt viel smarter an die Sache ran gehen.

Er entwickelt Deine Persönlichkeit weiter und motiviert Dich

Neben dem Teilen von Nischentipps aus dem Business und der Optimierung Deiner Fähigkeiten, sollte ein Mentor Dich auch emotional unterstützen. Deshalb ist es wichtig, dass Du eine Bindung zu dieser Person aufbaust und ihr vertrauen kannst. Es wird immer Momente in Deiner Karrierelaufbahn geben, in denen Du unsicher bist, Dich verloren fühlst oder daran denkst aufzugeben. Besonders dann ist es wichtig eine Person an Deiner Seite zu haben, die Dich motiviert und wirklich an Dich glaubt. Jemand, dessen Meinung Du sehr schätzt. Ein Mentor sollte ebenfalls hinter Deinen Zielen stehen und Dich stets an Diese zu erinnern.

Er besitzt ein breites Netzwerk

Jeder von uns kennt jemanden, der in der einer gewissen Branche arbeitet oder Kontakte zu jener Branche hat, nachdem ein anderer gerade sucht. Wir alle sind mit einander verbunden und dank der Digitalisierung und Globalisierung war es noch nie so einfach. Genauso verhält es sich auch mit Deinem Mentor. Auch er wird viele wichtige und einflussreiche Menschen kennen, Dir auch Dir weiterhelfen können. Denn so fördern er und Du Deine Chancen für Deinen Erfolg. Wenn ihr ein inniges Verhältnis habt, wird er sich freuen seine Kontakte mit Dir zu teilen. Your net work is your net worth- und mit einem tollen Mentor an Deiner Seite kannst Du das steigern.

Was macht einen guten Mentor aus?

Neben den vielen Vorteilen, die für einen Mentor sprechen, ist es wichtig auch einen guten Mentor auszuwählen. Dafür gibt es keine fest geschriebenen Kriterien, aber ein paar hilfreiche Anhaltspunkte für Dich.

Ein guter Mentor…

  • Macht Dich nicht zu seiner eigenen Kopie, sondern hilft Dir die beste Version von Dir selbst zu sein.
  • Unterstützt Dich bei Deinen Zielen und ermutigt Dich diese eigenständig zu verfolgen.
  • Gibt Dir auch Kritik und sagt Dir woran du arbeiten musst.
  • Wirft einen Blick auf Deinen Charakter und Deine Werte.
  • Glaubt wirklich an Dich und Deinen Erfolg.

Dabei sollte diese Last nicht nur auf den Schultern einer Person liegen. Es empfiehlt sich mehrere Mentoren zu haben. Das kann sich mit der Zeit entwickeln, wenn neue Herausforderungen anstehen oder Du Dich in Deiner Karriere weiterentwickelst. Versteife Dich also nicht nur auf eine Person und profitiere von der Meinung verschiedener Förderer.

So findest Du Deine(n) Mentor(en)

Erinnerst Du Dich an eine Zeit, in der zu jemanden heraufgeschaut hast? Jemand der erfolgreich in seinem Leben war? Vielleicht auch in seinem Privatleben? Solche Menschen eignen sich perfekt als Mentoren.  Auch wenn Du noch keinen Mentor hast, haben Dich bereits einige Mentoren in Deinem Leben begleitet: Deine Eltern, Familienangehörige und/ oder Lehrer. Auch sie haben Dich in der Regel gefördert und Dir wertvolle Tipps mitgegeben.

Wenn Du Dir die Punkte eines guten Mentors anschaust wirst Du merken, dass verschiedene Menschen dafür in Frage kommen und genau so ist es auch. Du kannst Deinen Mentor in deinem Umkreis finden, auf der Arbeit oder auf einer Karrieremesse. Hattest Du einen besonders engagierten Dozenten während Deines Studiums kennen gelernt, mit dem Du Dich auch privat gut verstanden hast? Ein guter Freund, der sich in einem Gebiet besonders gut auskennt oder einfach tolle Beziehungen pflegt? Aber auch Business Netzwerke wie LinkedIn sind nicht zu unterschätzen. Zudem aber auch Bücher und Rategeber, von erfolgreichen Speaker und Coaches.

Sie alle kommen als Mentor für Dich in Frage. Du musst nur wissen, was Du willst. Sei Dir im Klaren weshalb Du genau einen Mentor brauchst. Welche Ziele verfolgst Du und wie kann man Dich dabei unterstützten? Denn erst wenn Du weißt, was Du möchtest, kannst Du jemanden finden, der Dich unterstützt. Definiere klare Erwartungen und behalte sie im Hinterkopf.

Bei Deiner Suche nach einem guten Mentor, solltest Du aber auch nicht Deine eigene Arbeit vernachlässigen. Auch wenn Mentoren Dir kostenlos helfen und Freude dabei haben Talente zu fördern, solltest auch Deinen Beitrag leisten. Biete Deine Hilfe an, sei diszipliniert, schaffe Dir Zeit, hör gut zu und halte Dich an eure Absprachen. Du solltest die Vorschläge Deines Mentors ernst nehmen und auch wirklich umsetzen, denn nur so kannst Du von den vielen Vorteilen profitieren.

Mentor bei univativ finden

Auch wir bei univativ legen viel Wert auf Deine berufliche Entwicklung und sehen uns als Dein Mentor. Durch unsere langjährige Erfahrung und vielseitigen Einblicke sehen wir uns in der Verantwortung begabte Menschen weiter zu fördern. Deswegen bieten wir unseren Talenten eine persönliche Betreuung und ein Karrierecoaching an. Direkt beim Vorstellungsgespräch wollen wir wissen, wo es für Dich beruflich hingehen soll und welche unserer Projekte Dir zu diesem Ziel verhelfen. Wenn sich ein passendes Projekt für Dich ergibt, begleiten wir Dich beim Kundengespräch und tauschen uns in dieser Zeit auch regelmäßig mit Dir aus. So hast Du immer jemanden an Deiner Seite, der sich um Deine Karriere kümmert. Darüber hinaus legen wir viel Wert auf die Wissensvermittlung. Eine Reihe von Online-Coachings für Deine fachliche und persönliche Kompetenz steht Dir kostenlos zur Verfügung. Alles Dinge, damit Du später in Deinen Traumjob aufgehen kannst.

Fazit

Um Deine Karriere aufs nächste Level zu bringen und Dich stetig zu verbessern, wirst Du früher oder später auf tolle Mentoren treffen. Bemühe Dich bereits jetzt um einen, damit Du alle Chancen erkennen und nutzen kannst, die die Welt für Dich bereithält. Auch wenn ein Mentor Dir die Richtung weist und Dich gut berät, solltest Du nicht vergessen auch Deine eigenen Erfahrungen zu machen und dazu zu lernen. Es ist dennoch niemals ein Zeichen von Schwäche einen jemanden zu haben, der Dir hilft und Dich unterstützt, sondern ein Zeichen von Stärke!

No Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.