Urlaubsplanung 2020: 6 Tipps für Deine Reiseplanung!

Urlaubsplanung 2020: 6 Tipps für Deine Reiseplanung!

Der Tourismus leidet unter den Auswirkungen der Coronakrise – viele mussten Ihren Urlaub bereits absagen und auch in den kommenden Monaten ist nicht klar, wann und in welchem Umfang das Reisen wieder möglich sein wird.

Abwarten, stornieren oder aufs nächste Jahr verschieben?

Bislang gilt, besonders in Europa, derzeit eine Reisewarnung für Touristen. In den kommenden zwei Wochen möchte die Bundesregierung jedoch über eine Lockerung oder sogar Aufhebung dieser Warnung, geltend für 31 europäische Staaten, diskutieren. Grundsätzlich sollte Dir klar sein, dass auch wenn die Reisewarnung wieder aufgehoben ist, manche Urlaubsländer weiterhin als Risikogebiet gelten und Du auch im Urlaub mit zahlreichen Beschränkungen rechnen musst.

In Italien, Spanien und Österreich werden die Grenzen in den ersten Juni Tagen für Urlauber aus dem Schengen-Raum wieder geöffnet. Das heißt, dass somit auch wieder die Buchung von Ferienhäusern möglich ist. Auch Museen, Bars und Restaurants dürfen Ihre Türen wieder öffnen, wenn auch mit Abstandsregelungen. Viele Länder, so wie Frankreich, haben jedoch noch nicht entschieden, wie es mit der Handhabung von Campingplätzen und Hotels weitergehen soll. Sie planen zwar die Wiederaufnahme der größten Touristenziele, klare Anweisungen gibt es jedoch noch nicht.

Wie Du schnell feststellst, ist die Tourismusbranche weit weg von einer einheitlichen und klaren Reiseregelung. Auch in Deutschlands Bundesländern herrscht Uneinigkeit. So kannst Du zum Beispiel in Bayern, Sachsen oder Rheinland-Pfalz wieder Urlaub machen -Im Norden hingegen ist Urlaubstechnisch zum aktuellen Zeitpunkt noch nichts möglich. Es bleibt also weiterhin spannend, wann, wie und wo uns die Urlaubsplanung dieses Jahr hintreiben wird.

Tipps für die leichtere Urlaubsplanung

1 Vermeide frühzeitige Urlaubsplanung, wenn es noch keine klaren Ein- und Ausreisebestimmungen für Dein Wunschziel gibt.

Je früher Du Deinen Urlaub vorausplanst, desto größer kann das Risiko sein, dass jener letztendlich doch nicht angetreten werden kann. Auch wenn es so schwerer wird, den Urlaub mit Studium oder Beruf in Einklang zu bringen, schützt es Dich vor unnötiger Frustration oder sogar Geldverlust!

2 Buche mit Reiserücktrittsversicherung und Stornierungsoption

Bei Deiner Urlaubsbuchung solltest Du dringend darauf achten, dass du diesen bis zu einem bestimmten Datum stornieren kannst und nicht auf Deinen Kosten sitzen bleibst. Das ermöglicht Dir die Situation bis einige Tage/Wochen vor dem Start nochmals einzuschätzen und ggf. den Urlaub abzublasen.

Ebenfalls kann es ratsam sein, zusätzlich eine Reiserücktrittsversicherung zu buchen. Diese greift ein, wenn Du oder Deine Reisebegleitung aus irgendeinem Grund doch den Urlaub kurzfristig absagen musst. Vorsicht: Die Versicherung tritt nur dann in Kraft, wenn die Verhinderung aus schwerliegenden Gründen zustande kommt (schwere Erkrankung o.ä.). Die genauen Bedingungen findest Du in der Leistungsbeschreibung der jeweiligen Reiserücktrittsversicherung. Auch über den Abschluss einer Reisekrankenversicherung solltest Du nachdenken (sofern diese nicht schon durch den Besitzt einer dementsprechenden Kreditkarte oder Auslands- und Unfallversicherung vorliegt). Im Krankheitsfall übernimmt diese Versicherung die Kosten der medizinischen Behandlung und sorgt für den Rücktransport ins Heimatland.

3 Informiere Dich über das Reiseland

Vor der Buchung solltest Du Dich auf jeden Fall über die aktuelle Lage sowie die Corona-Schutzmaßnahmen vor Ort informieren. Am besten nimmst Du dies direkt beim Auswärtigen-Amt vor. Dort kannst Du nämlich online die aktuellen Sicherheitshinweise und Reisebestimmungen einsehen.

4 Pauschalreise vor individuell zusammengestellt

In den meisten Fällen bist Du bei einer Pauschalreise, im Gegensatz zur individuell zusammengestellten Reise, deutlich besser geschützt. Das liegt daran, dass das Reisevertragsrecht ausschließlich für Pauschalreisen gilt und dieses viele zusätzliche Rechte für Dich als Urlauber beinhaltet.

5 Mach Dir die möglichen Konsequenzen bewusst

Sollte in Deinem Urlaubsland wieder eine Reisewarnung ausgesprochen werden oder dieses als Risikogebiet erklärt werden, musst Du Dich bei der Wiedereinreise nach Deutschland höchstwahrscheinlich einer 14-tägigen Quarantänephase unterziehen.

Für den Fall der Fälle: vor Ort bricht erneut eine schwere Corona-Welle aus und Du möchtest Deine Reise vorzeitig abbrechen, dann kannst Du kostenlos von eben dieser Pauschalreise zurücktreten. Dieses Recht ist auf die erhebliche Beeinträchtigung der gebuchten Leistungen zurückzuführen.

6 Urlaubsreise in Deutschland

Den sichersten Urlaub wirst Du wahrscheinlich in Deutschland buchen können. Ob eventuell an der Nord- oder Ostseeküste, Camping am Badesee oder sonstige Wohlfühl-Orten. Dadurch das Du hier Dein Heimatland nicht verlassen musst, gibt es auch keine möglichen Risiken bzgl. Der Einreise. Außerdem hast Du hier am besten die aktuelle Lage im Blick und kannst spontan entscheiden, in welcher Region Du Deinen Urlaub verbringen möchtest.

Wie Du siehst, musst Du nicht auf Deinen Urlaub in den kommenden Monaten verzichten! Dennoch sind einige Urlaubsziele mit einem größeren Reiserisiko belastet und können Dir wohlmöglich Dein Entspannungsziel zerstören. Wir können Dir zum aktuellen Zeitpunkt nur empfehlen, Flugreisen zu meiden (aufgrund der schwer einzuhaltenden Abstandregelungen) und auf Reiseziele zurückzugreifen, die Du mit dem Auto oder Wohnmobil erreichen kannst. Zudem bist Du auf der sicheren Seite, wenn Du große Hotelanlagen vermeidest und lieber auf ein etwas abgelegeneres Ferienhaus oder Campingplatz zurückgreifst. Alle Orte, an denen viele Menschen aufeinandertreffen und z.B. zum Essen verweilen, werden auch in den kommenden Monaten ein Risiko darstellen.

Wir wünschen Dir bei Deiner Urlaubsplanung gutes Gelingen und wünschen Dir trotz aller Hindernisse eine entspannende und wohltuende Reise!

No Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.